Wolfsspitzrüde Azrael aus 49584 Fürstenau

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ingrid.

  • Azrael



    Azrael, Wolfsspitzrüde, nicht kastriert, ca. 10 Jahre alt



    Bis zum 23.11.2014 lebte Azrael an der Kette, etwa 8 bis 9 Jahre lang.
    Niemand weiß etwas genaues, seine Besitzerin ist gestorben.


    Wir können noch nicht viel über ihn sagen, nur dass er einen stillen und sehr traurigen Eindruck macht.
    Er zeigt ein vorsichtiges Interesse an Menschen, wie er überhaupt noch sehr vorsichtig ist.




    Kontakt:


    TSV Hortus Animalis, Andrea Wachsmann
    Telefon: 05457 - 933 00 46
    Handy: (01 75) 9 05 75 38
    E-Mail: imansbestfriend@t-online.de


    oder


    Irene Jakob-Trawinski
    Telefon: 04545 - 7897590
    E-Mail: wolfsspitzbuben@gmx.de

  • Update 12.12.14





  • Update 14.01.2015







    Kontakt: Andrea Wachsmann
    Telefon: 05457 - 9330046
    Handy: 0175 - 9057538

  • Neues zu Azrael (Ostern 2015) von Andrea Wachsmann



  • Azrael ist inzwischen in eine Pflegestelle umgezogen, und aus der Pflegestelle wird auch sein Endplatz.


    Aber da Azrael nun mal ein etwas eigener Hund ist, ist der Weg diesmal auch anders als sonst.
    Sein neues Frauchen würde ihn nicht mehr hergeben, aber er bleibt noch eine Weile Pflegehund.
    Falls also in der nächsten Zeit noch mal was sein sollte wegen Tierarzt oder so,
    sind weiterhin Andrea und ich dafür zuständig.
    Damit sein neues Frauchen aber sicher sein kann, dass Azrael bei ihr bleibt, ist er aus der Vermittlung raus.

  • Alles Gute Wölfchen!


    Der Weg hat einen positiven Verlauf genommen. Dafür danke ich allen Helfern, die es nicht einfach mit Azrael hatten und haben!


    LG
    Luzia

  • Alles Gute Azrael, über dieses happy end freue ich mich ganz besonders !!!

    32008420gb.jpg32008422hg.jpg32008423ul.jpg


    Wie schön wird es sein, wenn wir einst voll Liebe

    von dem Tier erwartet werden,
    dem hier unsere ganze Sehnsucht gilt.

  • Azrael hat wirklich Glück gehabt :)
    Erstens weil Andrea ihn ohne zu Zögern übernommen hat und zweitens weil er nun zwei Frauen (zwei- und vierbeinig ;) ) gefunden hat, die ihn mögen und die er mag.
    Ich freue mich sehr für ihn und bleibe ihm als Patin erhalten.

    Herzliche Grüße
    Irene und die Wolfsspitzbuben