Alex (Twoface) vermittelt

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Anne M.

  • Alex ist heute in der früh in Deutschland angekommen. Heidi schrieb mir bereits gestern Abend, er sei der absolute Herzensbrecher und sie sei Schock verliebt. Tausend Küsschen hat er ihr gegeben und ist brav in seine Transportbox gegangen. Die Fahrt hat er gut überstanden und ich konnte es kaum abwarten, ihn kennen zu lernen.


    Heidi und Sven mit Alex




    Alex hat eine schwarze und weiße Gesichtshälfte deshalb gab Heidi ihm den Namen Twoface :-)


    Hier die weiße Seite




    und hier die schwarze Seite




    und hier Frontansicht :-)




    Alex hat das Rudel schon kennengelernt, Jana hat ihr übliches Konzert gehalten, ist aber ganz lieb zu ihm, Lilli hat ihn schwanzwedelnd begrüsst, klein Emmi hat etwas geknurrt, tut sie aber immer und Günni hat kontrolliert wer denn da nun neu dazu kommt, alles lief also bis jetzt problemlos.


    Sie waren auch schon Gassi und er musste an jedem Mauseloch mal tief inhalieren. Das fand er total spannend. und war anschließend müde.




    Sein Geschäftchen hat er schon mal im Garten hinter lassen, vielleicht klappt es ja auch mit der stubenreinheit recht schnell, wir werden sehen.


    Alex ist nicht nur ein hübscher Bursche, ich glaube er hat auch einiges zu bieten. Wir werden in den nächsten Tagen sehen, wie er sich entwickelt.

  • Twoface ist extrem anhänglich und ein ganz entzückender, kleiner Bursche, der sich absolut in den Mittelpunkt schmusen kann <3 Dabei möchte er gerne die anderen verdrängen, aber er lernt gerade, dass das gar nicht geht. Die Hunde auf der Pflegestelle finden ihn recht interessant, aber Twoface kann nicht so wirklich was mit denen anfangen. Er braucht also nicht unbedingt andere Hunde, sein Mensch würde ihm reichen


    Ein Tipp, klicken Sie erst auf diesen Button im Bild, dann können Sie das Video in Originalgröße sehen.





    Gassi gehen ist unproblematisch. Er orientiert sich sehr an seinem Menschen. Seine Geschäftchen hat er bis jetzt auch alle draußen erleidgt. Im Garten läuft und schnüffelt er gerne

    Twoface hat schon gelernt, wie man Sitz macht und dass man die Belohnung Leckerlie erst nach Blickkontakt nehmen darf. Er ist ein cleverer Bursche. Leider ist er sehr, sehr dünn und nimmt das Essen nur mäkelig. Aber das wird auch noch kommen.









  • Klein Twofee, liebevoll so genannt, hat scheinbar nicht wirklich soziale Kontakte zu Hunden gehabt. Sein Verhalten war anfangs etwas merkwürdig. Deshalb bekam er erst mal eine Einführung in die Hunde Anotomie




    Nun hat er also schon einiges dazu gelernt.

    ...und ja - spielen geht doch.

    Jana mutiert dabei ein wenig zur Mama und hilft klein Twofee damit erwachsen zu werden.



    Twofee und Günni liegen sehr nett beieinander, aber sie können sich auch ebenso nett fetzen.






    Da Twofee noch sehr mäkrig mit dem Essen ist und ja auch so dünn, gibt es heute mal eine kleine Überraschung - Hundeeis :love:


    Gerechter Weise natürlich für jeden 1, auch Emmi, das Ömchen von Maik bekommt was ab.



  • Also wenn ich das so richtig sehe, wieder ein Pflegestellenversager :) genau wie ich :).

    Man kann sich nicht trennen von diesen wunderschönen Tieren :love:.

    Twoface ist so wunderschön <3.

    So ist das eben mit der Liebe :rose::luftballon:

    Alles Gute und habt eine wunderschöne lange Zeit zusammen :lecken:.

    :spitze:

  • Liebe pur 🥰🥰🥰sieht richtig glücklich aus ...


    Liebe Grüße Ute mit meiner Seelentrösterin Tessy, meinem geliebten jungen Ismael und meiner geliebten Banja und nun auch mein kleines Engelchen Mauselchen ganz fest im Herzen <3 ❤️❤️❤️