Pflegestellentagebuch von Prinz Printo

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ingrid.

  • Nun ist er da, der Printo <3


    Es war ja wirklich in letzter Minute, dass wir für Printo noch einen Pflegeplatz bekamen und ich bin da sehr glücklich drüber, denn der Printo ist ein wirklich feiner Spitz. Er hat ein sehr souveränes Verhalten und sich in das Rudel der Pflegestelle ohne Probleme eingefügt. Nachdem er in Ungarn ja bereits 1 x umziehen musste, dann den langen Transport hinter sich brachte, war er doch recht relaxt und hat sich genauso hingelegt :)


    Ja, bitte richtig hin schauen :-) Er liegt auf dem Rücken - vollkommen entspannt.




    So wurde dann erst mal ausgeschlafen, um bereit zu sein für für die Wohnungserkundung und den 1. Gassigang

    Und der Günni , dem Pflegefrauchen sein Hund, hat schon ziemlich misstrauisch geguckt, was der wohl in der Wohnung will. Er hat dann auch gleich mal Printo sein Hundebettchen ausprobiert, wie man da so drinnen liegt :love:


    Printo auf der Küchenhundecouch *was die wohl jetzt vor haben*




    schon wieder ein Hundetransport?! Nöööö, nur zum Gassi fahren 😉




    Was er dem Günni wohl auf ungarisch ins Ohr flüstert ^^ und ob der das wohl versteht :?:




    Printo hat dem Günni bestimmt gesagt: Du sollst so riechen wie ich

    und hat ihm mal eine Duftnote ala Prinz Printo verpasst.

    Aber dem Günni hat das auch nix ausgemacht :saint:




    Na, ist er nicht ein schicker Bursche, der Printo :-)





  • Nachricht von Printo s Pflegefrauchen


    Gestern, Tag 1 für Printo, haben wir einen entspannten Sonntag verbracht. Printo freut sich wie Bolle auf´s Gassigehen. Hundebegegnungen meisterte er bisher souverän (ok, es waren erst 2, aber ein Kläffi war dabei), obwohl Jana bei Hundebegegnungen nach wie vor sehr aufdreht. Man muss sich ja nicht alles Schlechte abgucken ;-)

    Günnis Erdbauarbeiten im Garten wurden von Printo untersucht und angebuddelt, woraufhin Günni gleich nachbuddeln musste.


    Printo im Garten




    Das ist Günni :-)




    Alles sehr entspannt. In der Wohnung spielt Günni hier und da „Polizei“ und begrenzt Printo, aber alles völlig im Rahmen. Zur Sicherheit füttere ich Printo separat, aber die Leckerchen zwischendurch bekommen alle zusammen.

    Bei Leckerchen macht Printo „Sitz“, Kuscheln mag er total gerne und reibt sein Köpfchen feste in der Hand, damit´s weitergeht. Kleine Küsschen gibt er dann auch und relaxt in seinem Bett vor meinem Bett. Die anderen schlafen nachts in der Regel auch im Bett, wobei Jana sich heute Nacht neben ihn in Lillis Bett gelegt hat. Sie ist sehr freundlich zu ihm, hat ihn auch schon im Garten zum Spielen aufgefordert, wozu er aber – klar, nach diesem ganzen Durcheinander – keine Lust hatte. Das hat sie auch sofort akzeptiert und nicht mehr nachgesetzt. Lilli hat ihm gestern Abend ausgiebig die Ohren beschnuffelt, was er sich problemlos gefallen lassen hat.




    Er lag gestern zeitweise im Flur zum Treppenhaus hin, das wir offen stehen lassen, damit er auch zu Emmi, die im EG wohnt, gehen kann, wenn ihm das lieber ist. Emmi – auch eine Ungarin, vermutlich in Printos Alter oder eher älter – hat ihn bei der Erstbegegnung zusammengeblafft, seitdem geht das gut. Aneinander vorbeigehen, beschnuffeln, ist ok. Emmi will ihre Ruhe haben und hat das so kommuniziert und Printo hat verstanden. Er kam dann irgendwann wieder zu uns aus dem Flur – ich vermute, er wartete wohl auf sein Ex-Frauchen L. Ich kann es absolut nicht verstehen, warum sie diesen lieben kleinen Kerl einfach loswerden wollte. Nun hat er erstmal Zeit, sich einzuleben und hoffentlich wohlzufühlen.

    Lieben Gruss von Nathalie