Vac in 55758 Oberreidenbach

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Fluse1.

  • Vac

    Großspitz

    Geb. 1.4.2007

    ca 46 cm – 13, 4 kg

    kastriert, gechipt, geimpft




    Eigenschaften: ausgeglichen, ruhig, freundlich, verschmust, lernwillig, anhänglich, treu, robust


    Verträglich mit

    Menschen: JA

    Hunden: JA

    Katzen: vorstellbar


    Läuft gut an der Leine

    Fährt gut im Auto mit





    Vac ist ein wunderschöner deutscher Spitz, der nicht nur durch sein außergewöhnlich schönes Aussehen besticht sondern auch durch seinen einwandfreien Charakter. Er ist ein Hund mit einer großen Ausstrahlung und wird die Menschen von sich überzeugen.


    Mit ihm durch die Felder zu spazieren macht Freude, da er entspannt mit läuft, keinen Jagdtrieb zeigt und gut an der Leine geht. Glücklich und müde von seinen Spaziergängen ist er im Haus ein ruhiger Geselle. Er mag bei seinen Menschen sein, kann aber auch mal alleine bleiben.


    Mit den Hunden im Rudel kommt er sehr gut zurecht. Auch bei fremden Hunden ist er freundlich und gelassen. Vac liebt vor allem die Menschen. Er schließt sich nah an und möchte gerne immer dabei sein.




    Mit einer Größe von 46 cm gehört er zu den Großspitzen. Der Großspitz ist eine vom Aussterben bedrohte Hunderasse, die auf der roten Liste der G E H - gefährdete Haustierrassen - steht.


    Vac hatte mal ein Zuhause und da sein Besitzer gestorben ist, wurde er abgegeben. Vac hat sehr getrauert um seine verlorene Familie. Wir wünschen ihm nun, dass er Menschen findet, die ihn für immer behalten und mit ihm durch dick und dünn gehen. Er wird es mit seiner abslouten Treue und Liebe tausendfach belohnen.


    Weitere Infos in seinem Pflegestellentagebuch


    Kontakt: info@notspitze

    oder über unser Formular

  • Vac ist gestern ausgezogen.

    Er ist jetzt ein Berliner :)


    Seine neuen Menschen hat er gleich wieder erkannt und sich gefreut. Sie waren ihn ja schon mal besuchen.


    Vac heißt jetzt Emil und wir werden von ihm hören

  • Heute bekamen wir diesen wunderbaren Weihnachtsbrief mit Bildern von Vac, der ja jetzt Emil heißt.

    Wir freuen uns total.


    Hallo Ihr alle vom und im Spitz-Forum!


    Es hat etwas gedauert, bis wir uns gemeldet haben, aber jetzt haben wir's endlich geschafft - sogar mit Fotos!

    (Wir sind technisch wirklich nicht auf dem neuesten Stand...)


    Also:


    Emil hat den Umzug in sein neues Zuhause (und in die Großstadt) sehr gut hingekriegt. Er ist in Oberreidenbach ja auch ohne Zögern zu uns ins Auto gesprungen und war die ganze Fahrt über superbrav. Zuhause angekommen war er dann gar nicht scheu, hat sich gleich überall umgeschaut und sich schon mal den besten Platz in unserer Wohnung gesichert: nämlich das kuschelige Bett in "Mamas" Zimmer. Das ist eindeutig sein Lieblingsplatz!




    Vermutlich hat Emil ja noch nie in einer größeren Stadt gelebt, aber er ist auch draußen nicht ängstlich. Auf Menschen geht er ohnehin ganz freundlich zu, aber auch der Verkehr bzw. das Bus- und U-Bahn-Fahren schreckt ihn nicht. Er ist draußen eher quirlig und neugierig. Vielleicht manchmal ein bisschen ZU neugierig: Am Anfang war jedenfalls kein Pappbecher und kein Mensch mit Einkaufstasche vor ihm sicher! Wir vermuten mal, dass er in Ungarn eine Weile als Streuner gelebt hat. Aber das hat sich schon gebessert (und wird sich mit der Gewöhnung an seine "Dosenöffner" sicher noch weiter bessern?).




    In der Wohnung ist Emil ein völlig unkomplizierter Geselle. Gegenüber Sachen verhält er sich super manierlich, er bellt kaum, ist überhaupt eher ruhig und vor allem: unglaublich verschmust! Ein Steiff-Knopf im Ohr würde ihm wahrlich gut stehen. Total süß!




    Das Fell ist ihm an den Stellen, an denen es ausgefallen war, schon ziemlich gut nachgewachsen, und auch das entzündete Ohr ist wieder geheilt. Beim Tierarzt waren wir auch, und der Arzt war sehr zufrieden mit ihm. Emil hat lediglich einen zu engen Tränenkanal, weswegen er einen ziemlich starken Tränenfluss aus den Augen hat, die wir aber mit Pflege und Augentropfen zumindest optisch in den Griff zu kriegen hoffen.




    So gerne sich Emil zuhause mit Streicheleinheiten verwöhnen lässt - sein größtes Hobby ist eindeutig das Jagen (!). Emil ist passionierter Ratzenfänger und Mäusebuddler, und die größten Krater, die in unserer Umgebung entstanden sind, stammen exclusively von ihm. Das macht uns noch ein bisschen Probleme, denn sobald Ratz oder Maus geortet sind, gerät unser Stoffhase regelrecht außer Rand und Band. Er ist dann zwar sehr witzig anzusehen, aber nicht mehr recht abrufbar (ansonsten hört er sehr gut auf seinen Namen und kommt eifrig angetrabt). Aber wir arbeiten daran!




    Und schließlich: Das Mäusebuddeln, das Spielen im Freien und die viele frische Luft machen müde! Dabei hat Emil, sobald es in den Tiefschlaf geht, eine höchst erstaunliche Schlafhaltung: Er dreht sich - lang genug ist er ja - einmal um die eigene Achse, mit der Schnauze auf der Seite und den Hinterpfoten känguruhartig in die Luft gestreckt. So schläft er! Wirklich erstaunlich...




    Soweit denn unser Bericht.


    Wir wünschen Euch allen Frohe Weihnachten, ein schönes neues Jahr, und dass alle Hunde ein liebevolles Zuhause finden mögen!


    Tina und Uli

  • Da hat sich offensichtlich ein tolles Zuhause für einen tollen Hund gefunden, wunderbar ! Emil ist wieder ein Beispiel dafür, wie unkompliziert ehemalige Straßenhunde/Nothunde häufig sind und wie schnell sie sich in neue Lebenssituationen hineinfinden.

    Das mit dem Mäuse buddeln und Ratten jagen ist ja spitztypisch, ich befürchte, das wird er beibehalten, kenne ich von Sunny ja auch sehr extrem. Aber er wird sich mit der Zeit sicherlich mehr und mehr auf seine Menschen fokussieren und zumindest ansprechbar sein.

    "Alle lebenden Kreaturen haben die gleiche Seele, auch wenn ihre Körper verschieden sind."
    (Hippokrates)

  • Emil und seine lieben Besitzer haben uns Weihnachtsgrüße geschickt. Ja, ich weiß, Weihnachten ist längst vorbei :salut: aber spät ist nie zu spät. Deshalb ein paar Zeilen von Emil.

    Zitat

    Emil hat sich richtig gut eingelebt, ist pumperlgesund, das Fell hat sich prächtig erholt; auch hat er nach und nach die anfängliche Scheu abgelegt, hat sogar selbständig angefangen, uns zum Spielen aufzufordern, was Spielzeug ist und was man Tolles damit machen kann, hat er nun auch gelernt - alles ist also prima; jetzt üben wir, uns auch an Begegnungen mit großen Hunden zu gewöhnen beim Spaziergang, ohne gleich beim ersten Blick loszukläffen: das ist die große Aufgabe für nächstes Jahr.


    Emil in den Bergen. Er mag sie :-)




  • hui ist Emil hübsch geworden 🥰🥰🥰

    Für sein weiteres Leben wünsche ich Emil alles Liebe und Gute ❤️❤️❤️🐾🐾🐾


    Liebe Grüße Ute mit meiner Seelentrösterin Tessy, meinem geliebten jungen Ismael und meiner geliebten Banja und nun auch mein kleines Engelchen Mauselchen ganz fest im Herzen <3 ❤️❤️❤️