Pflegestellentagebuch von Balazs und Botond

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ingrid.

  • Balazs (genannt Billy) und Botond (genannt) Boti sind wie Brüder. Auch wenn sie nicht gleich alt sind, so sind sie scheinbar doch immer zusammen gewesen. Ich bin froh, dass sie nun auf einer Pflegestelle zusammen sein können, so wiegt der Verlust ihres Bruders Ben, den wir am 27.8. durch eine Lungenembolie mit Herzstillstand verloren, nicht so schwer.




    Billy und Boti spielen den ganzen Tag zusammen. Sie haben nur Dummheiten im Kopf. So zb spielen sie gerne Tauziehen mit allem was sie gerade so finden, ob das Kissen sind oder Decken oder das eigene Spielzeug. Billy und Boti ist das egal. Sie wollen einfach nur spielen und haben dabei eine Menge Spaß. Im Garten toben sie gemeinsam wie die Verrückten.


    Billy kam ja bereits mit der Information aus Ungarn, dass er eine Dirofilaria hat (Herzwurm). Seine Behandlung haben wir begonnen und sie wird 270 Tage dauern. Wir hoffen sehr, dass wir Billy durch diese Zeit bringen und er am Ende gesund sein wird. Erst dann wird er zur Vermittlung bereit stehen.


    Boti haben wir sicherheitshalber auch noch mal auf Dirofilaria getestet. Er ist zum Glück negativ und somit gesund.

    Boti ist der etwas schüchternere von den beiden. Er vertraut zwar der Pflegemama schon sehr, aber fremden Menschen gegenüber ist er noch zurückhaltend und etwas misstrauisch.

    Billy ist da ein wenig offener gegenüber Fremden obwohl auch er vorsichtig ist und sich nicht gleich anfassen lassen mag.


    Boti hat seinen Stellungsposten von oben eingenommen :-)




    und hier muss man sich natürlich fragen, wo denn die Pflegemama nun noch ihr Schläfchen halten will. Alle lieben sie das Bett :-) Billy und Boti liegen ganz hinten, dicht aneinander gekuschelt. <3



  • Boti und Billy spielen den ganzen Tag. Sie holen wirklich alles nach, was sie bisher nicht hatten. Sie sind wie kleine Welpen und einfach nur glücklich.



    Billy s Behandlung läuft. Hier noch mal den Link welche Behandlung wir durchführen Herzwurmbehandlung


    Boti hat sich in das Rudel total gut integriert. Wenn Billy also ab dem 60. Tag Ruhe haben muss, dann kann er auch mit den anderen Hunden spielen.


    Boti braucht keine Rinderohren zum knappern, er nimmt denn mal die von Paloma. Und Paloma scheint das sichtlich zu genießen :-)



  • Billy (Balazs) hat am Montag seine erste Spritze gegen die Herzwürmer bekommen. Die letzten Tage ging es ihm wunderbar gut und wir sind zuversichtlich, dass er die Behandlung gut überstehen wird. Das Medikament tut die ersten 3 Tage sehr weh. So war er auch bereits gleich nach der Spritze sehr unruhig. Es erzeugt so was wie Muskelkater. Gegen die Schmerzen ist er gut abgedeckt.

    In einem Monat bekommt er dann die 2. Spritze.


    Hier noch ein paar Bilder, die entstanden sind, bevor er die Spritze bekam


    Billy, Body und Lisa




    Billy




    Billy und Katze Lano



  • Billy hat diese Woche die 2. und 3. Spritze gegen die Herzwürmer bekommen. Die Spritzen sind sehr unangenehm und er wurde mit genügend Schmerzmitteln abgedeckt. Bis jetzt geht es ihm gut und wir hoffen die kritischen Tage jetzt auch noch gut zu überstehen.


    Billy hat sich unterm Kopfkissen versteckt und die ganze Welt kann ihn mal in Ruhe lassen.

    Alles Gute mein roter Spitzbub, bleib anständig und halt durch, bald bist Du gesund







  • Wir haben "gute Nachrichten" und wir freuen uns total


    Billy`s Behandlung ist abgeschlossen und er hat den Mikrofilarientest mit "negativ" bestanden. Ihm geht es sehr gut.






  • Unsere beiden roten Jungs sind einfach an allem interessiert und blicken neugierig in die Welt.

    Sie sind aber auch vorsichtig gegenüber Fremden. Man muss sich ihr Vertrauen schon verdienen.

    Beide sind den ganzen Tag am Spielen und haben gemeinsam so einige Dummheiten im Kopf. Boti hört recht gut auf Rückruf, aber Billy hat oft Stopfen in den Ohren und spielt gerne: Frauchen krieg mich doch. :PEin bisschen Erziehung wird also ihren neuen Besitzern noch bevorstehen.


    Vor mir und meiner Kamera machten sie erst mal einen Rückzug. Trotzdem habe ich sie auf die Linse bekommen und auch einen kleinen Film gedreht.


    Billy hinten und Boti vorne

    Die beiden sind so voller Leben und so neugierig auf alles, aber sie sind auch vorsichtig gegenüber Unbekanntem




    und überall in der großen Welt gibt es so viel Interessantes zu sehen




    und zu schnüffeln und Spuren zu verfolgen




    und für einen Moment auch mal innezuhalten




    Ich finde wir haben zwei wunderschöne und ungeschliffene Diamanten.