Molly's Pflegestellentagebuch

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ingrid.

  • Molly ist gestern von Berlin nach Laer gebracht worden. Seit Sonntag ist sie in Deutschland. Molly bekam ein Hundebett, Futter, Geschirr, Halsband und ihre Leine mit. Da die Chemie ihrer Endstelle nicht passte, habe ich sie rasch aufgenommen. Hier ist sie kein Spielball von Pitt-Bull-Welpen, genau wie sie es in Berlin nicht war. Zuerst war Salsa mißtrauisch, das legte sich schnell, alle anderen waren Molly gegenüber nett und freundlich.

    Molly hat ihre erste Nacht bei uns in ihrem Bettchen verbracht. Den Garten erkundete sie gestern ausgiebig. Pflegeherrchen Thomas ist ganz begeistert von ihr, die beiden befreundeten sich sofort.

    Molly ist so groß wie Meggy, also ca. 34 - 35 SH, weiß und tippelt recht flott durch's Haus. Erst einmal lassen wir sie ankommen, näheres kann ich noch nicht berichten.






  • Molly ist eine wissende Maus. Ihre Augen sind okay, ebenso das Gehör. Sobald sie gerufen wird kommt sie gelaufen, besser geschrieben geflitzt. Sie ist noch recht flott auf den zarten Beinchen. Das Geschirr habe ich ihr abgenommen. Sie stellte sich "nackig" vor die Küchentür. Als ich die Tür öffnete, rannte sie auf den Rasen und wälzte sich grunzend. Das hat sie doch mehr gestört, als ich ahnte. Ihr Äuglein ist nicht mehr entzündet, sie schaut so klug und ahnungsvoll, fragend und aufmerksam. Sobald ihr Fell nach der Kastration am Bäuchlein nachgewachsen ist, wird sie sich noch mehr über das Bürsten mit einer normalen Noppenbürste freuen. Sie erkundet ihre Umgebung! Es geht soweit, das sie auf den Brandholzstappel klettert um sich einen besseren Überblick zu verschaffen. Die kleine stubenreine, noch etwas scheue Maus würde ich niemals über 10 Jahre schätzen. Als ich Thomas fragte meinte er, sie wäre so 7 Jahre jung. Sobald Thomas sich bewegt ist Molly bei ihm, sie läuft ihm wie ein Schatten hinter her.

  • Molly der kleine, weise Sonnenschein liegt nicht auf dem Sofa oder im Bett, sie bevorzugt ihre Plätze. Molly hört sehr gut auf ihren Namen, ist stubenrein, verträglich lebt mitten Im Rudel.

    Sie möchte spielen und springt vor den Nasen des übrigen Rudel's. Die stubenreine Maus liebt ihre Menschen, ist etwas ängstlich und duckt sich fragend, was nun kommen mag. Auf unseren Besuch reagierte sie freundlich und ließ sich beschmusen und streicheln.

    Im alten Impfbuch habe ich nach geschaut, sie hatte in Ungarn bereits zwei Halter, in jungen Jahren wurde sie bereits vermittelt. Nachgeschaut habe ich, da Ich nicht glauben kann, ob ihr Alter stimmt. Molly ist so flott und vergnügt, das das Alter angezweifelt werden könnte.

  • Molly ist ein kleiner Sonnenschein !


    Auf meine Enkelkinder, 5 u. 11 J., geht Molly freudig zu und läßt sich gerne streicheLn, ja, genießt jede Zuwendung. Größeren Hunden gegenüber mag sie sich nicht zeigen, versteckt sich hinter mit, kein Wunder bei ihrer Vergangenheit. Was soll ich euch schreiben? Die Kleine ist sehr liebevoll und vertraut ihren Menschen rasch.





  • Molly ist noch nicht frei gegeben zur Vermittlung !


    Da Molly viel Durchfall hat, kann sie noch nicht vermittelt werden.Molly war wund, eine TÄin von einer Tierklinik gab mir viele Ratschläge. Die halfen gegen das Wundsein, dazu zählten leider auch die Öhrchen, die Kastrationsnarbe und die Nase.

    Obwohl Molly Diätfutter bekam stellte sich sofort wieder Durchfall ein, nicht blutig, nur sehr, sehr dünn.

    Ingrid stellte eine Verbindung zu einer anderen Pflegestelle her, die THP ist. Nun wird ein Ausschlussverfahren durch geführt. Das Verfahren dauert ca. 8 Wochen, in Detaile möchte ich nicht berichten, bitte habt Verständnis.


    Molly ist putzmunter, einfach eine liebenswerte Maus und braucht viel Zeit.

  • Über Molly gibt es nichts viel zu berichten. Molly läuft dem Herrn des Hauses überall hinter her. Das Fell wächst und ist dichter geworden. Tagsüber trug sie ein selbstgestricktes Mäntelchen, draußen ein gekauftes, gefüttertes Mäntelchen, im Regen mit einem Regenmantel. Sie läßt sich gerne kämmen, frißt gut und hört sehr gut. Die Treppen sind kein Problem. Gerne teilt sie sich das Körbchen mit eines der anderen Spitzkes, möchte gerne ein gleichgroßes Hündchen bei sich haben.





  • Der letzte Bericht von Molly liegt weit zurück !


    Molly liebt ihre Menschen, braucht viel Zuwendung - Zuneigung. Sie kann kein Getreide vertragen, dann wäre Durchfall vor programmiert. Nach langer Zeit bekommt sie getreidefreies Trockenfutter, Durchfall war mal. Heiligabend bekamen alle Zwei - und Vierbeiner einen Virus, alle im Ort plagte der Durchfall, die Ärzte hatten volles Programm und wurden aus den Urlaub zurück geholt. Bei den Hunden war Diätnahrung angesagt. Alles wurde gekocht. Verschiedene Gemüsesorten, Reis, Kartoffeln, Hähnchen, bis es besser wurde.




    Letzte Woche Freitag konnten endlich Molly's Zähnchen saniert werden, nach einer vorherigen, sehr gründlichen Untersuchung. Wie ich es bereits vorher sagte, Molly's Schneidezähnchen oben waren nicht rettbar. Es mußten 5 Zähnchen gezogen werden, unten eins. Die TÄ meinte, nach dem Gebiss ist die Kleine 2-3 Jahre jünger. Das Einzigste ist eben, das Molly mehr schläft als jüngere, ansonsten ist ihr Alter nicht bemerkbar.




    Der kleine Sonnenschein verhält sich souverän, läuft überall ihren Menschen hinter her, bellt wenig und möchte nur dabei sein können.

    Gestern besuchten uns Spitzmenschen, wir waren mit 5 Zweibeiner und 9 Hunde. Dabei waren Spitzmixe in etwa so groß wie Collie's, mit denen sie im Garten lief. Molly blieb gelassen und suchte zwischendurch Ruhe, die sie natürlich fand. Erstaunt waren die Gäste über die Süße, das Fell ist glänzend und viel dichter und das Selbstbewußtsein gestärkt worden.







  • Tschüß Molly !


    Mitte der Woche bekam Molly Besuch aus Wuppertal. Gestern war eine positive VK und heute 16 Uhr fuhr Molly mit dem neuen Frauchen nach Wuppertal. Wieder ein Notspitzken glücklich vermittelt.


    LG

    Luzia

  • An dieser Stelle noch ein paar Abschiedsbilder und..


    ein großes DANKE an Luzia und Thomas


    Nun hat sie ihr für immer Zuhause gefunden.








    Molly s Vorgeschichte und Rettung findet ihr h i e r